Verlustoption

verlustoption

Verluste beim Verfall einer Option News Hintergrund Zu entscheiden war, ob die Eheleute E durch das Verfallenlassen von Aktienkaufoptionen einen zu berücksichtigenden Verlust erlitten haben.

verlustoption

Die E, die u. Statt des erwarteten Kursanstiegs kam es zu einem starken Verlustoption der Aktie.

Binäre Optionen Verlust Option 24 Betrug

Aufgrund des Kursverfalls wurden die Optionen wertlos. Die E machten für die Kreditzinsen als Werbungskosten bei den Einkünften aus Kapitalvermögen sowie den Verlust aus den verfallenen Optionen geltend.

Die dagegen erhobene Klage hatte teilweise Erfolg.

verlustoption

Für die Kreditzinsen folgte es dem FA und versagte es den Abzug. Ein Abzug sei ausgeschlossen, da kein Einkünftetatbestand verwirklicht sei. Die E legten ebenfalls Revision ein und machten geltend, die Verweigerung des Werbungskostenabzugs für die Kreditkosten sei verfassungswidrig.

verlustoption

Die vergeblich für den Erwerb von Optionen aufgewandten Anschaffungskosten sind Aufwendungen, die im unmittelbaren Zusammenhang sachlichen Zusammenhang mit dem Termingeschäft stehen verlustoption deshalb bei der Ermittlung des Gewinns oder Verlusts abzuziehen sind.

Die Anschaffung einer Option und der Ausgang des Optionsgeschäfts müssen bei wirtschaftlicher Betrachtungsweise grundsätzlich als Einheit betrachtet werden. Den Verfall einer Option als steuerbaren Vorgang einzuordnen, entspricht auch dem Prinzip der Besteuerung nach der finanziellen Leistungsfähigkeit.

Mit der Einführung der Abgeltungsteuer sollten alle Wertzuwächse bei Termingeschäften verlustoption Besteuerung verlustoption werden. Die Leistungsfähigkeit des Optionskäufers ist aber um die aufgewandten Optionsprämien gemindert, unabhängig davon, ob er die Option ausübt oder verfallen lässt.

Kaufoption

Danach können die Aufwendungen abgezogen werden, die im unmittelbaren sachlichen Zusammenhang mit dem Termingeschäft stehen.

Dazu gehören auch die geleisteten Optionsprämien. Hinweis Nach der früheren Rechtsprechung waren beim Verfall einer Kaufoption die Anschaffungskosten nicht zu berücksichtigen, da die Aufwendungen für verlustoption Optionsprämie nicht in unmittelbarem Zusammenhang mit dem Termingeschäft gesehen wurden.

Diese Rechtsprechung verlustoption mit der Einführung der Abgeltungsteuer ab und dem geänderten Gesetzeswortlaut überholt. Der BFH widerspricht damit der Verwaltungsauffassung. Nach den BMF-Schreiben v.

verlustoption

Mehr zum Thema