Binare optionen bafin, Allgemeinverfügung der BaFin tritt am 2. Juli in Kraft

Dies teilt die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht in einem Schreiben vom 1.

binare optionen bafin

Juli mit. Damit bleiben die Termingeschäfte für Privatkunden in Deutschland weiterhin verboten. Binäre bzw.

binare optionen bafin

Da es sich hier um ein hochriskantes Anlagegeschäft handelt, sprach die BaFin bereits am November ein Verbot selbiger aus. Wie wir berichtetenbetrifft das Verbot die Vermarktung, den Vertrieb und den Verkauf binärer Optionen an Kleinanleger.

Dieses Verbot verlängerte die BaFin nun am 1.

binare optionen bafin

Sie begründet ihre Entscheidung erneut damit, dass binäre Optionen komplex und wenig transparent seien. Dies gelte vor allem für die Berechnung ihrer Wertentwicklung und des zugrundeliegenden Basiswerts. Vielmehr setzt hier der Anbieter den Preis selbst fest, was verhindere, dass Käufer ihn über prüfen können.

binare optionen bafin

Allgemeinverfügung der BaFin tritt am 2. Diese verbot die binären Optionen für Kleinanleger in der gesamten Europäischen Union. Selbiges Verbot binare optionen bafin jedoch nun zum 1.

binare optionen bafin

Juli ausgelaufen. Die Allgemeinverfügung der BaFin gilt indes ab dem 2.

Binäre Optionen erklärt! Chance oder Betrug? Erklärung für Anfänger - Finanzlexikon

Man kann sie auf der offiziellen Webseite der Behörde hier einsehen.

Mehr zum Thema