Was ist trendhandel, ? Was ist ein Trend? | AvaTrade

Trendhandel mit Aktien

was ist trendhandel

Während Trends rückblickend sehr einfach zu erkennen sind, ist es schwer in Echtzeit den richtigen Einstiegspunkt und Ausstiegszeitpunkt zu finden. Um rechtzeitig handeln zu können muss man ein Signal erkennen, das einem sagt, dass der aktuelle Trend noch weiter bestehen bleibt, oder dass bald eine Trendumkehr stattfinden wird. Typischerweise startet ein solcher mit einem Umkehrmuster und viele Trader versuchen die Position im Trend zu halten und sogar auszubauen pyramidisieren.

was ist trendhandel

Momentum Indikatoren, die einen überkauften oder überverkauften Markt signalisieren. Deutet sich ein Trend in eine neue Richtung an, dann kann dies ein sehr guter Einstiegspunkt sein.

Ein mögliches Problem ist aber, dass es sich nur um eine vorübergehende Korrektur handelt was ist trendhandel der ursprüngliche Trend früher oder später wieder fortgesetzt wird.

In der Korrektur kommt es dann immer wieder vor, dass Trader aus ihrer Position ausgestoppt werden. Eine Technik um dem entgegen zu wirken ist es, den Stop gleich auf Break Even zu ziehen, sobald der neue Trend das erste mal erfolgreich getestet wurde.

Trend Trading mit gleitenden Durchschnitten Der Handel mit zwei sich überschneidenden gleitenden Durchschnitten ist im Trendhandel sehr beliebt — und diese Methode funktioniert auch extrem gut.

Per Definition ist ein Trend die allgemeine Richtung, in welche sich der Kurs oder der Preis eines Vermögenswerts entwickelt. Ein Trend kann dabei entweder aufwärts bullischabwärts bearisch oder seitwärts flat ausgerichtet sein. Der zeitliche Horizont, ab wann eine Kursentwicklung als Trend angesehen wird, ist flexibel. Tendenziell gilt: Je länger eine Richtung beibehalten wird, desto aussagekräftiger wird der Trend.

Das Problem mit gleitenden Durchschnitten ist allerdings, dass sie der Echtzeit hinterher hinken und sie deshalb nur verspätete Einstiegs- und Ausstiegssignale liefern können. Trotzdem können sie sehr gut als Signale für langfristige Trends verwendet werden.

was ist trendhandel

Einen Trend halten Geduld ist das A und O was ist trendhandel Trendhandel, denn wenn man in einen Trend einsteigt und die Position hält, hat man in der Regel keine Ahnung wann dieser vorbei sein wird. Indikatoren wie ein Momentum Oszillator können dabei aber behilflich sein.

was ist trendhandel

Viele Trader bevorzugen es ihre Position in den Korrekturphasen während eines etablierten Trends aufzubauen, denn dies ist eine bewährte und erfolgversprechende Taktik. Zur richtigen Anwendung sollten Sie Trendlinien einzeichnen, die Ihnen dabei helfen die Hoch- und Tiefpunkte in einem Trendkanal zu erkennen.

Als Trader müssen Sie jetzt nur noch wissen, wie die Eigenschaften zu bewerten sind.

Wenn Sie etwas voraus schauen und sich darüber Gedanken machen, wann erneute Widerstände zu erwarten sind, bekommen Sie automatisch auch ein Gespür dafür, ob es bald mit einem Trend zu Ende geht oder nicht.

Der Ausstieg aus einem Trend Der Ausstieg aus einem Trend mit Hilfe von Indikatoren wie gleitenden Durchschnitten ist ebenfalls schwierig, da diese hinterher hinken. Eine andere Möglichkeit des Ausstiegs ist der Durchbruch einer Unterstützungslinie.

was ist trendhandel

Die alte Trendlinie ist jetzt nicht mehr Unterstützung, sondern der neue Widerstand. Der erste erfolgreiche Test des neuen Widerstandes bestätigt dann in weiterer Folge, dass der alte Trend wirklich zu Ende ist.

was ist trendhandel

Handeln Sie jetzt beim deutschen Marktführer: eToro zählt zu den beliebtesten Brokern auf dem deutschen Markt und verfügt über einen exzellenten Kundendienst. Auch interessant:.

Mehr zum Thema